Zweitimpfungen mit mRNA-Impfstoff für mit Astra Erstgeimpfte

„Vorbehaltlich der Rückmeldungen aus dem noch zu eröffnenden Stellungnahmeverfahren empfiehlt die STIKO daher für Personen, die Vaxzevria als 1. Impfstoffdosis erhalten haben, unabhängig vom Alter einen mRNA-Impfstoff als 2. Impfstoffdosis mit mindestens 4-wöchigem Impfabstand zur 1. Impfstoffdosis.“ (RKI 1.7.2021)

Diese Information kam aus heiterem Himmel und stellt unsere Praxis – ebenso wie alle Praxen im Land – vor erhebliche logistische und organisatorische Probleme.

1.  Wir brauchen plötzlich deutlich mehr mRNA-Impfstoff als bisher geplant, wir wissen aber nicht, ob und wann wir den bekommen.

2. Wir müssen jetzt alle Termine für die zweite Impfung der bereits mit Astra geimpften Patienten neu organisieren, wobei die sehr viel kürzeren Impffristen mit den bereits ansonsten geplanten Terminen kollidieren. Wir können aber nur eine begrenzte Anzahl Impfungen pro Tag durchführen. Alle mit Astra erst geimpften Patienten müssen neu aufgeklärt werden, was erheblich Zeit kostet und so nicht eingeplant war. Wir werden dafür eine Lösung finden, dafür braucht es jedoch etwas Zeit. Wir bitten daher um Geduld.

Wichtig: bitte lesen und unterschreiben Sie die Unterlagen für die Einwilligung bereits vor dem Impftermin, damit die Impfung in der Praxis zügig ablaufen kann.

Die Unterlagen sind hier verfügbar:

Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoff gegen COVID-19

Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung mit Vektor-Impfstoff gegen COVID-19